aufs Bauchgefühl hören

Ein grosses Thema – und ich gestehe, je öfter ich es tue, desto leichter wird mein Leben.

Ich habe vor über 10 Jahren das Human Design System – und im Zuge dessen auch diese Matrix, auf der es basiert – kennen gelernt – und seither hat sich mein Leben von Grund auf verändert – habe ich mich immer mehr zu dem ent.wickelt, was meine ureigendste Veranlagung ausmacht.

Man sagt, es dauert ca. 7 Jahre, bis man Gewohnheiten nachhaltig und dauerhaft ändern kann – weil sich innerhalb von 7 Jahren alle Zellen des Körpers erneuert haben – auch das Zellgedächtnis nachhaltig umprogrammiert werden kann – und man dadurch dann auch alte Gewohnheiten ablegen kann – bzw. neue Gewohnheiten dauerhaft übernommen hat.

Wie auch immer – ich habe mir die Zeit gegeben, die mein Körper braucht, um alte Gewohnheiten abzulegen – und neue anzunehmen – und ich für mich kann sagen – das neue Ich fühlt sich wesentlich stimmiger an als das alte. Nein, ich bin noch nicht perfekt – ich lebe noch nicht alle Aspekte meines Seins – aber ich bin auf einem stimmigen Weg.

Mein grosses Thema war – und ist es teilweise auch noch:

auf mein Bauchgefühl hören

Als ich begann, mit der Human Design Matrix zu arbeiten – vorab für mich selbst – um mich selbst besser kennen zu lernen – weil ich viele Aspekte meines Seins unbewusst angelegt habe – und von daher eben nicht bewusst drauf zugreifen kann – war sehr bald klar – rückblickend betrachtet, was dieses Bauchgefühl – für mich – und auch für viele andere Menschen – bedeutet – es war und ist immer präsent – und sehr oft hat es der Verstand zu Tode diskutiert.

Das gilt für Beziehungen genauso wie für Jobs – für Kollegen und Kolleginnen genauso wie für (angebliche) Freunde und Freundinnen. Alle meine bisherigen schmerzvollen EntTäuschungen begannen mit dem gleichen leisen Stimmchen in meinem Inneren, welches meinte – tus nicht – und wo dann der Verstand kam und tausend Gründe erfand, warum ich etwas doch tat – obwohl meine innere Stimme davor warnte.

Falls du es noch nicht tust – auf dein Bauchgefühl – auf deine innere Stimme – zu hören – möchte ich dich einladen, es einfach mal zu versuchen – auf zu passen – und bewusst wahr zu nehmen – was dir dein Körper sagt, wenn du neue Menschen kennen lernst – was dir deine körpereigene Intuition mitteilen möchte – und du vielleicht bewusst unterdrückst.

Nimm wahr, was in dir geschieht – in unterschiedlichsten Situationen – muss nicht nur bei neuen Begegnungen sein – kann auch bei bereits bestehenden Partnerschaften – in welcher Hinsicht auch immer – ob privat oder beruflich – sein – diese unsere innere Stimme ist immer präsent – und viele Menschen unterdrücken sie viel zu oft.

Nein – du musst dich nicht von Grund auf ver.ändern – ausser, du bist mit dem, wie es dir aktuell geht – nicht zufrieden – dann wäre das ein erster Schritt, um wirklich nachhaltig um zu denken und neu zu beginnen.

Ja – ich weiß, klingt vielleicht unglaublich – und ich gestehe, ich schaffs noch immer nicht, immer und überall auf meine innere Stimme zu hören – aber je öfter es mir gelingt – und ich danach rundum glücklich und zufrieden bin – desto mehr bin ich davon überzeugt, dass diese innere Führung und Begleitung etwas ganz wundervolles ist.

Ich erinnere mich noch an die ersten Begegnungen aus meinem aktuellen Vollzeitjob – ich traf drei meiner jetzigen KollegInnen bei einem Seminar – und ich wusste nicht, dass es meine KollegInnen werden. Sie standen bei einem der Stehtische und mein Bauchgefühl meinte bei einem – nein, eigentlich bei zweien – Finger weg – der zweite wäre an einem anderen Standort eingesetzt worden – erledigte sich dann von selbst.

Und der eine, wo ich von der ersten Sekunde an ein komisches Gefühl hatte, hat sich dieses innerhalb der nächsten Monate bestätigt. Nein, ich hatte nicht drauf gehört, ich bin erst zu einem viel späteren Zeitpunkt drauf gekommen, dass es wieder mal da war. Und auch der Trainer fiel in diese Kategorie – Finger weg – und auch da passte es letztendlich auch.

Oder nehmen wir das Beispiel eines langjährigen Nebenjobs – als ich das erste Mal mit dem CEO skypte, war alles ganz toll – als ich ihn das erste Mal real traf, war der erste Eindruck zwar auch überwältigend, aber letztendlich meinte schon am ersten Abend mein Bauchgefühl – da stimmt was nicht – und bei jedem weiteren Treffen wurde es noch viel lauter – aber – siehe vorstehend – ich hörte nicht drauf – und musste es mal wieder auf die harte Tour lernen.

Bem zweiten Seminar, vor Beginn meines Hauptjobs, traf ich übrigens einen jungen Mann – bzw. sass der da so verloren rum – und ich fand ihn voll nett – begann gleich mit ihm zu plaudern – und mittlerweile haben wir nicht nur festgestellt, dass wir uns extrem ähnlich sind, sondern wir sind einfach ein Herz und eine Seele – gleiches gilt auch für seine (bessere) Hälfte 😉

Oder auch meine Freundin und ihr Mann – wir lernten uns in einem Verein kennen – anfänglich war unser „Verhältnis“ jetzt nicht wirklich innig – aber mein Bauchgefühl war vom ersten Moment an gut – bei beiden – auch, wenn ich ihn nur ab und zu sah früher.

Ich wollte dir nur mal Lust drauf machen, wirklich darauf zu achten, wie dein Körper re.agiert – ich kanns auch nicht wirklich beschreiben – es ist nicht wirklich eine Stimme – es ist ein Gefühl – ein gutes, wohliges – oder ein eher verkrampftes. Man könnte auch sagen, irgendwas krampft sich kurz zusamen in mir, wenns nicht passt – und wird wohlig warm und offen, wenns passt.

Experimentiere damit – lerne dich kennen – und beginne, auf dein Bauchgefühl – auf deine innere Stimme – zu hören – ich kann mir vorstellen, dass dies auch dein Leben bereichern und zum Guten – oder noch Besseren als es schon ist – wenden wird.Matrix zu tun?

Was hat das alles mit der Human Design Matrix zu tun?

Sie war der Auslöser für viele und nachhaltige VerÄnderungen in meinem Leben – weil beim ersten Kontakt war die Aussage

Sie sollten mehr auf Ihr Bauchgefühl hören

auf der einen Seite das, was so gar nicht in mein bisher gewohntes Leben passte – andererseits das, was mich total abschreckte –  bewusst – aber unbewusst kam es ab dem Zeitpunkt immer wieder – und letztendlich ist es eben das, was mein Leben seither nachhaltig bereichert hat. Es gibt auch einen eigenen Blog über meine Arbeit mit der Human Design Matrix – und das wird etwas sein, was ich dann in der Rente wieder forcieren möchte – und auch wieder viele Seminare und Vorträge darüber halten werde.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s