in der Negativität verhaftet

Ich hatte es gestern erwähnt – aber auch schon vorher – in zahlreichen Blogbeiträgen – in meinen Büchern – immer und immer wieder – das Wichtigste in unserem Leben – in meinem – und auch in deinem – ist die Ausrichtung – wohin du blickst – was dein – unbewusstes – Ziel ist.

Du erinnerst dich?

Du brauchst ein Ziel – und du solltest auch wissen, warum du genau dieses Ziel an- und erstrebst.

Doch das alleine ist zu wenig – du solltest auch deinen Fokus darauf richten, wo du hin willst.

ACHTUNG – nicht, was du nicht mehr in deinem Leben haben möchtest – sondern darauf, was du gerne STATT DESSEN hättest.

Ich sag in meinen Coachings immer – was willst du gerne statt dessen haben, wenn mir jemand sagt, sie/er möchte dieses und jenes nicht mehr. Nein, ich gehe nicht davon aus, dass das UnBewusste Verneinungen negiert, sondern, dass unser UnBewusstes immer dort hin strebt, worauf wie unser Energie lenken.

Ich möchte keine Schulden mehr haben

Was bekommst du? Schulden Schulden Schulden – warum? Weil dein UnBewusstes nur Schulden hört/sieht/denkt – und daher bekommst du genau das – Schulden.

Von daher – was möchtest du gerne statt desen?

Nein – nicht – keine Schulden – weil damit bleibt unsere Aufmerksamkeit auf den Schulden.

Du musst komplett davon weg kommen – stell dir mal vor, was du machen könntest, wenn du keine Schulden mehr hättest – was würdest/könntest du tun, wenn du genug Geld hättest, dass du dir alles leisten könntest, wonach dir jeweils ist?

Ich war mal auf einem Seminar eines jahrzehntelangen Freundes – und der meinte – um erfolgreich zu werden, sollten wir uns hohe schwarze Zahlen auf dem Kontoauszug vorstellen – und ich sagte – nein, ich nicht – ich muss mir vorstellen, was ich dann mache – oder auch nicht.

Was mir hilft, um meine Ziele zu realisieren ist – ich spüre, wie ich in (m)einer Hängematte liege und einen kühlen Drink serviert bekomme – während mich einerseits die Sonne wärmt – und andererseits die Bäume Schatten spenden – und ich einfach nichts tue – nur, mit der Seele baumle und das Leben geniesse.

Und das wurde jetzt auch das Bild – bzw. das Gefühl – welches ich mit MayWay verbinde – in der Rente mir alles leisten können, worauf ich grad Lust habe – und wenns ist, im Wald in der Hängematte zu liegen – und nichts tun zu müssen – einfach sein zu dürfen – und zu können.

Ja – ich habe vieles gemacht, um das alles in die Wege zu leiten – ich hab nie aufgegeben – immer weiter gemacht – ich war fallweise ganz unten – ich habe oftmals jahrelang umsonst gearbeitet – aber ich hab trotzdem nicht aufgehört – ich will und werde meine Rente noch ganz lange geniessen – und ich schaffe mir jetzt noch eine solide Basis – nicht auf Zwang – sondern mit Spaß und Freude.

Was kannst du tun, wenn du aus der Negativspirale nicht raus kommst?

Am Besten wäre, du würdest dir externe Unterstützung und Hilfe suchen – aber nicht irgend einen Network Guru, sondern jemanden, der wirklich mit DIR arbeitet – nicht jemand, der nur auf ihren/seinen Vorteil bedacht ist.

Oder du beginnst selbst mal, nach kleinen positiven Aspekten deines Lebens zu suchen – sie zu finden – mehr Aufmerksamkeit auf diese Dinge zu lenken – auf diese Emotionen zu legen. Immer, wenn du ganz unten bist – such dir irgend eteas, was dir gefällt, was dich aufbaut – irgend eine Pflanze – oder einen Duft – oder irgendwas – Musikstücke, die dir ein gutes Gefühl geben – und immer, wenn du merkst, was du brauchst – dann gönn es dir.

Je öfter und je mehr du dich auf positive Gefühle und Emotionen besinnst – je mehr du es dir gönnst, dass es dir gut geht – dass du dich wohl fühlst – wie auch immer – such dir immer wieder was, was dich aufbaut – was dir gut tut.

Advertisements

1 Comment

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s